Buchtipp - Nein aus Liebe, Jesper Juul

 

Jesper Juuls, die Zweite.

 

Ich mag seine Denkweise und deshalb möchte ich gleich sein nächstes Buch empfehlen. „Nein aus Liebe – Klare Eltern – starke Kinder“. Dieses Buch ist nicht nur für die Eltern-Kind-Beziehung gedacht, sondern kann sehr gut auf die Partnerschaft umgemünzt werden.

 

Schon in seinem Buch „Neue Wege zur Erziehung“ spricht er von den persönlichen Grenzen jedes einzelnen und wie wichtig diese sind. Das diese sich jeden Tag verändern dürfen und dass es notwendig ist in der Ich-Form zu sprechen.

 

„Die Kunst, Nein zu sagen, bedeutet auch, Eigenverantwortung zu übernehmen – im Interesse aller.“  Wir müssen lernen zu uns Ja zu sagen, dann können wir ohne Probleme zum anderen Nein sagen. Ein persönliches Nein kann eine gleichwürdige Beziehung zu einander herstellen. Nur weil wir Nein sagen, bedeutet es noch lange nicht, dass wir andere dadurch vor den Kopf stoßen oder gar verletzen. Wenn wir uns deutlicher artikulieren, können wir uns gegenseitiges Verständnis entgegenbringen und fühlen uns wohler in unserer Haut. Wir müssen umsichtig Nein sagen und durch die Ehrlichkeit wird ein liebevolles Nein daraus.  

 

Jesper Juul spricht davon, wie wichtig es ist in einer Eltern-Kind-Beziehung sowie in der Partnerschaft eine authentische Kommunikation zu führen. Die Kunst, Nein zu seinem Partner oder einem Freund/Familienmitglied zu sagen, unterscheidet sich nicht zu einem Nein zu seinem Kind, weil Sie zu sich selbst Ja sagen. Interessanterweise tun sich Männer wesentlich leichter Nein zu sagen, als Frauen.

 

 

mehr lesen

Buchtipp - die kompetente Familie von     Jesper Juul

 

Jesper Juul beschreibt in seinem Buch „Neue Wege in der Erziehung“ und möchte ganz klar zum Ausdruck bringen das es keine perfekten Eltern gibt.

 

Jede Familie ist ihr eigener kleiner Kosmos mit eigenen Gesetzen und Spielregeln. Kinder sind verschieden und dasselbe gilt für die Eltern. Doch eins haben alle gemeinsam, es bedarf an zwei wichtigen Dingen, damit eine gute Atmosphäre in der Familie geschaffen werden kann: Liebe und Bereitschaft.

 

Er erklärt, das Kinder harmoniebedürftig sind und ein ausgezeichnetes Gespür für Unstimmigkeiten zwischen den Eltern haben. „Kinder, die angeblich ihre Grenzen „austesten“, suchen gewissermaßen nach der wahren Persönlichkeit ihrer Eltern. Sie wollen wissen, wer ihre Eltern eigentlich sind und wofür sie stehen.“

 

 

mehr lesen

Buchtipp - Das Geheimnis der ersten 9 Monate

 

 

Buchtipp: Das Geheimnis der ersten neun Monate von Gerald Hüther & Inge Krens

 

Du bist bereits schwanger oder möchtest Dich auf eine Schwangerschaft vorbereiten? Mit diesem Buch erklärt der Gehirnforscher, Gerald Hüther in Zusammenarbeit mit Inge Krens, was in der pränatalen Phase passiert und wie wichtig diese Phase als Vorbereitung für Dich und Dein Kind ist. Schließlich wird nicht nur Dein Kind geboren, sondern Du wirst eine Mutter und Dein Partner ein Vater.

 

„Die Gehirnforscher sind bereits darauf gekommen, dass in der pränatalen Phase die ersten frühesten Prägungen in den Kindern stattfinden und dass die emotionale Gefühlslage der Mutter für das Kind enorm wichtig ist. Es geht dabei um die engste Verbindung zwischen Mutter und Kind. Auch die Qualität der Beziehung, die seine Eltern miteinander leben hat seine Bedeutung.“ Er erklärt was passiert, während das Kind wächst.

 

Dein ungeborenes Kind ist immer dabei! Dein emotionales Leben ist für Dein Kind wichtig, weil es so seine ersten Erfahrungen mit den verschiedensten Gefühlszuständen sammelt. Sprich, wenn Du Dir die ganze Palette der Gefühle erlaubst, förderst Du die emotionale Entwicklung Deines ungeborenen Kindes.

 

 

mehr lesen

Buchtipp - Menschenkinder

 

In der nächsten Runde möchte ich wieder ein Buch vorstellen. „Menschenkinder“ von Herbert Renz-Polster – ein Plädoyer für eine artgerechte Erziehung. Dieses Buch ist ausgezeichnet für Eltern, werdende Eltern und Menschen die mit Kindern arbeiten, ob Kindergarten, Schule oder Arztpraxis.

 

Herbert Renz-Polster ist ein deutscher Kinderarzt und Wissenschaftler, der sich mit der Evolutionsgeschichte beschäftigt um die Entwicklung der Kinder noch besser zu verstehen.

 

In zahlreichen Büchern werden viele Theorien erklärt, was Kinder brauchen und welche Maßnahmen Eltern umsetzen sollen, damit sie ihre Kinder zu Super-Kindern erziehen können. Da es so viele Theorien gibt und diese einem ständigen Wandel ausgesetzt sind, sind die Eltern mittlerweile schon verwirrt. Sie wissen nicht mehr welchen Spezialisten sie ihren Glauben schenken sollen.

 

Renz-Polster macht an Hand der Evolutionsgeschichte klar erkenntlich, dass es Kindern ums überleben geht und diese nicht die Eltern frotzeln wollen. Sie kommen mit uralten Bedürfnissen auf die Welt und diese zeigt er auf und entlarvt gleichzeitig Erziehungsirrtümer.

 

 

mehr lesen

Buchtipp - Die Macht des Guten

 

 

Genau heute vor einem Jahr hat der Dalai Lama das Vorwort zu dem Buch „Die Macht des Guten – Der Dalai Lama und seine Vision für die Menschheit“ verfasst. Daniel Goleman, ein Vertrauter von Tenzin Gyatso dem Vierzenten Dalai Lama hat das Buch über die Gedanken, Ansichten und Ideen des Dalai Lamas zusammengefasst und geschrieben.

 

Der Dalai Lama zählt zu den wichtigsten Persönlichkeiten der Zeitgeschichte und ist ein buddhistischer Lehrer. Mittlerweile fokussiert er sich nicht mehr auf die Religion, sondern auf seine Rolle als Vermittler für alle Menschen auf dieser Welt. Er möchte die Menschheit dabei unterstützen aufzuwachen und will in Ihnen das Mitgefühl zu sich selbst und zu andere wecken. 

 

Er beschäftigt sich täglich 5 Stunden in der Stille – natürlich ist diese Dauer uns zeitlich nicht möglich, aber oft reicht es schon, wenn wir uns 30 Minuten Zeit nehmen und einfach nur in der Stille "Atmen", um so eine emotionale Hygiene (uns von Ärger, Wut, Eifersucht uvm zu befreien) durchzuführen.

 

Dieses wundervolle Buch kann ich nur jedem empfehlen. Es beschreibt die Ansichten und Ideen vom Dalai Lama, der uns dabei helfen möchte ein besseres Leben zu führen, um in einer besseren Welt leben zu können. Jeder kann auf seine Weise dazu beitragen. Er ist der Meinung, dass die bessere Zukunft in uns beginnt, aber wir es nicht bei uns belassen sollen, sondern unsere positive Einstellung zum Handeln ausbreiten sollen. Unser Handeln wird aktiviert durch unser Mitgefühl. 

 

Schöne Beispiele, wie man in seiner kleineren Welt etwas bewegen kann, gibt es zu finden auf www.joinaforce4good.org

 

 

 

mehr lesen

Buchtipp - LiebesErklärung

 

 

Im Dezember bin ich auf ein tolles Buch gestoßen und bin der Meinung es gehört in jeden Haushalt. Das Buch "LiebesErklärung" von Stephanie Körber und Stefan Pott besitzt 2 Lesebänder, damit man es auch als Paar „gleichzeitig“ lesen kann. Allein diese Idee finde ich schon grandios.

 

Warum ich euch das Buch besonders ans Herz legen möchte, ist die Erklärung von dem Hinterzimmer. Jeder Einzelne hat in seinem Kopf ein Hinterzimmer und in dem verbergen sich so einige Dinge, alte Erfahrungen, alte Emotionen, unsere Gedanken und Geheimnisse. In regelmäßigen Abständen ziehen wir uns in dieses Hinterzimmer zurück. Und die Kunst in einer Partnerschaft ist, den Partner an diesem Hinterzimmer teilhaben zu lassen. Die Kommunikation ist wichtig, eh logisch, aber es ist besonders wichtig, dass man sein Hinterzimmer mit dem Partner teilt. Man muss ja nicht alles aus dem Hinterzimmer preisgeben, aber man sollte sich nicht wundern, wenn der Partner einen nicht versteht, wenn der Teil aus dem Hinterzimmer ihm/ihr nicht mitgeteilt wurde.

 

 

mehr lesen

Buchtipp: Blütonia - eine wunderbare Reise nach Blütonia

 

Diese Geschichte erzählt die wunderbare Reise von zwei Kindern und deren Schutzengeln auf den Planeten Blütonia. Mario hat einen Unfall auf einem Kinderspielplatz und fällt in einen komaähnlichen Zustand und seine Spielgefährtin Flora besucht ihn regelmäßig im Krankenhaus. Sie erzählt ihm die Geschichten der Blüten und nimmt ihn mit auf eine Reise auf den Planeten Blütonia, wo er das Reich der Blüten, Elfen und Feen kennenlernt. Flora erzählt ihm über die Heilwirkung der australischen Buschblüten und wie die Blüten die Menschen unterstützen. Mit großem Erstaunen nehmen sie am täglichen Leben der Feen und Elfen teil und am Ende ihrer Reise hilft Mario RED LILY wieder zurück in die Realität.

 


mehr lesen

Buchtipp - Ich dachte, ich wär ein Panther.



Heute gibt es den ersten Buchtipp von mir und das Buch heißt "Ich dachte, ich wär ein Panther". Die philosophische Fabel-Geschichte einer Ente auf der Suche nach sich selbst von Paola Mastrocola geschrieben.

 

Paola Mastrocola beschreibt die Geschichte der kleinen Ente sehr liebevoll und lässt den Leser mitfühlen, wie es der kleinen Ente geht. Sie ist ohne Eltern aufgewachsen und wurde in einem Plüschpantoffel statt in einem Nest geboren. Auf der Reise versucht sie herauszufinden wer sie ist und begegnet den unterschiedlichsten Tieren und nimmt dessen Identität solange an bis sie ihre eigene gefunden hat. Sie fragt sich warum sie anderes ist als all die anderen Tiere und versucht sich in der Welt zurechtzufinden.


mehr lesen

* Reiki kann keinen Arztbesuch oder die Einnahme von notwendigen Medikamenten ersetzen. 

Wendepunkte

 

Ursula Renate Jobst

Sautergasse 56/4

1170 Wien

 

mobil: +43 680 1461261 

email: meine@wende-punkte.at

______________________________

 

Feelgoodstudio

 

Burggasse 31/7

1070 Wien

 

home: www.feelgoodstudio.at